Philosophie

“Kreativität ist keine Eigenschaft, die nur besonders begabte Menschen oder Künstler erreichen können, sondern eine Haltung, die jeder Mensch erreichen kann. Erziehung zur Kreativität ist gleichbedeutend mit der Erziehung zum Leben.”

Erich Fromm

 

Konzeptionelle Grundgedanken

Hemmungen vorbeugen, Schwellenängste abbauen

Die ästhetische Früherziehung der Offenen Kreativ-Werkstatt ermöglicht bereits Kleinkindern erste spielerische Kontakte mit verschiedenen Werkstoffen. Auf dieseWeise werden schon früh positive Erfahrungen ermöglicht.

Vielfältige Materialerfahrungen

Eine Fülle von Materialien und Techniken steht zum Probieren bereit. Fachlich fundierte Arbeitsweisen, korrekte Werkzeugführung und ökonomisches Arbeiten wird von einem geschulten Dozententeam vermittelt.

Förderung der Persönlichkeitsentwicklung – Stärkung von Persönlichkeit und Selbstbewusstsein

Die Arbeit in der Offenen Kreativ-Werkstatt ist geprägt von Eigenverantwortlichkeit und Selbstbestimmtheit. Die Dozenten fördern den persönlichen Kontakt und die gezielte Hilfestellung für den Teilnehmenden. Sie helfen eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen und verschiedene Lösungswege zu erproben.

Persönlichkeitswerkstatt, kreativ ohne „Material”

Durch die Auseinandersetzung mit uns selbst lernen wir uns besser kennen, entdecken Fähigkeiten und Grenzen und erobern uns neue Freiräume. Erst wenn wir unsere Möglichkeiten bewusst wahrnehmen, können wir beginnen, sie zu beeinflussen und gezielt neu zu gestalten.

Ganzheitliches, mit allen Sinnen Lernen

Das Ganzheitliche Lernen bietet den notwendigen Ausgleich zum vorwiegend kognitiven Schulstress der Kinder oder zur kopfdominierten Arbeit vieler Erwachsener. Lernprozesse laufen auf vielen Ebenen ab und Erfahrungen sind um so einprägsamer, wenn sie mit verschiedenen Sinnen verbunden werden.

Soziales Miteinander, entspannte, positive Arbeitsatmosphäre

Die Offene Kreativ-Werkstatt ist eine gewachsene Einrichtung, die vom guten sozialen Miteinander des Teams stark profitiert. Die positive Stimmung sorgt für eine freundliche und entspannte Arbeitsatmosphäre, frei von Druck und Konkurrenzdenken.

Der Weg als Erfahrung

Das Produkt steht nicht im Mittelpunkt des Interesses – vor allen Dingen bei unseren Kinderkursen. Wichtiger sind die Erfahrungen, die auf dem Weg zur Lösung einer gestalterischen Aufgabe gemacht werden. Kreatives Denken und Problemlösungsmechanismen werden angeregt und können auf alle Lebensbereiche übertragen werden. Eine besondere Form des prozessorientierten Arbeitens sind die Ferienwerkstätten, die zusammenhängende Projekte zum Thema haben.

Merken